Office 365 verfügbar!

Edit: 24.01.2017 19:00Uhr – Weitere Infos hinzugefügt.

Hallo zusammen,

Microsoft hat heute gemeldet das Office 365 ab sofort auch in den deutschen Rechenzentren in Frankfurt und Magdeburg zur Verfügung steht. Die offizielle Pressemitteilung findet ihr hier:

Pressemitteilung

decloud1

Die Preise gestalten sich durchaus teurer als in der Global Cloud. So zahlt man für einen Enterprise Plan (E3) zum Beispiel anstatt 19,70 € in der deutschen Cloud 24,60€. Hier haben wir bisher überall ca. 20-25% Aufpreis.
Weitere Vergleiche findet ihr hier.
Natürlich sind diese Preise zudem Vertragsabhängig.

Volumenlizenzen und Enterprise Lizensierung ab 01.2.2017. Die CSP Partner erhalten erst mit der Azure Lizenzierung Mitte 2017 die Möglichkeit auch Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland zu verkaufen.

Quelle:http://www.rakoellner.de/2017/01/office-365-aus-der-deutschen-cloud/

Man sieht hier aber schon, dass der Aufwand für die Sicherheit auch seinen Preis hat. Somit wird es wichtig sein genau zu Überlegen welche Vorteile / Nachteile man mit der deutschen Cloud hätte.

decloud2

Den die „Cloud Germany“ unterscheiden sich in vielen Kleinigkeiten zu der globalen Cloud. Die ersten Fragen dazu, beantwortet Microsoft auf ihrer Seite bereits.
Hiermit, finde ich, kann man schon eine ganz gute Tendenz für sich entwickeln.

Office 365 – Office 365 Deutschland

Zudem bietet Microsoft, wie auch schon in der „Europa Cloud“ einen Test Account über 30 Tage an. Für die deutsche Version von Office 365 könnt ihr euch einen Account hier erstellen:

Kostenlose Testversion

 

Ich habe mir bereits einen Account angelegt. Sieht alles wie gewohnt aus. Nur das die Adresse eine .de ist 🙂 Es scheinen auch alle Grundfunktionen bereits zur Verfügung zu stehen.

decloud3

Was auch schon funktioniert ist der Zugang per PowerShell an das Office 365 Deutschland.
Eine Verbindung könnt ihr wie gewohnt herstellen. Ihr müsst lediglich den Endpunkt anpassen:

Import-Module MSOnline
$O365Cred = Get-Credential
$O365Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://outlook.office.de/powershell -Credential $O365Cred -Authentication Basic -AllowRedirection
Import-PSSession $O365Session

Es gibt auch schon eine Seite mit den Endpunkten für Office 365 Deutschland:

Endpunkte Office 365 Deutschland

Soviel zu den ersten Informationen und Eindrücken aus Office 365 Deutschland
Ich erweitere diesen Beitrag, sobald ich neues habe.

Weitere Interessante Infos und ein Video hat mein Kollege Raphael Köllner zusammen getragen:

http://www.rakoellner.de/2017/01/office-365-aus-der-deutschen-cloud/

Gruß
Stephan

 

 

 

 

Advertisements

Microsoft StaffHub

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen hat Microsoft wieder einen neuen Service über Office 365 bereit gestellt.
Es handelt sich hierbei um den Service StaffHub.

Was ist es ?

Microsoft StaffHub ist eine cloudbasierte Plattform, die auf allen Ihren Geräten funktioniert. Es ermöglicht arbeitsplatzungebundenen Mitarbeitern und deren Vorgesetzten Zeitmanagement, Kommunikation mit ihren Teams und das Teilen von Inhalten.

Quelle: https://staffhub.office.com/what-it-is

microsoft-staffhub-is-here-1

StaffHub kann für Mitarbeiter ohne festen Arbeitsplatz sinnvoll sein. Von Microsoft wird hier das Beispiel Hotelbranche genannt. Mitarbeiter können Ihr schichten Einsehen und tauschen, Neuigkeiten abrufen und Informationen mit anderen Mitarbeiten teilen.
Natürlich auch aus einer dafür extra erstellten App. Ebenso soll dieser Service das Zeitmanagement für Vorgesetzte erleichtern.

microsoft-staffhub-is-here-2

Auf der Seite von Microsoft werden einige Beispiele von großen Hotelketten angegeben.
Wer hierzu interesse hat, kann hier mehr dazu finden.

Wie das ganze funktioniert könnt ihr hier erfahren.

Bisher hatte ich noch keine gelegenheit den Service zu testen. Ich hoffe ich kann dies blad nachholen und euch berichten. Hier aber schon mal die häufigsten Fragen:

  • Welche Office 365 Pläne enthalten StaffHub?
    • StaffHub wird vorerst in den Plänen K1, E1, E3 und E5 zur Verfügung stehen.
  • Wie kann ich StaffHub benutzen?
    • StaffHub ist grundsätzlich per Web erreichbar. Zuätzlich gibt es eine App für iOS und Android. Weiter gibt es StaffHub in 15 Sprachen. Chinesisch, Englisch (US), Spanisch, Russisch, Japanisch, Französisch, Portugisisch, Deutsch, Koreanisch, Italienisch, Niederländisch, Tuerkisch, Schwedisch und Daenisch.
  • Muss jedes Teammitglied einen Office 365 Account besitzen um StaffHub zu nutzen?
    • Ja, sowohl Mitarbeiter als auch Vorgesetzte müssen einen Account bestitzen.
  • Kann ich StaffHub für meine Organisation abschalten?
    • Standardmäßig ist der Service eingeschaltet, kann aber von den IT Admins über die Adminkonsole abgeschaltet werden.

microsoft-staffhub-is-here-3

microsoft-staffhub-is-here-4

Quellen:

https://blogs.technet.microsoft.com/uspartner_ts2team/2017/01/12/microsoft-staffhub-is-generally-available/

Gruß
Stephan

Public Folder Hirarchy / Limit Connections

Hallo zusammen,

letzten bin ich auf einen Fehler in Exchange 2013 aufmerksam gemacht worden, wo das Überwachungssystem eine Überschreitung der maximalen Verbindungen zu den Public Foldern fesgestellt hat.

Die Fehlermeldung sah wie folgt aus:

The PublicFolders Health Set has detected a problem with PublicFolderMailbox.ConnectionCount….

The Health Manager is reporting that The total number of hierarchy connections for public folder mailbox <Name> has reached <Connections>.

Der mitgelieferte KnowledgeBase Artikel https://technet.microsoft.com/en-us/library/ms.exch.scom.PublicFolders(EXCHG.150).aspx?v=15.0.1104.5  kann hier leider nicht wirklich weiter helfen.

Nach ein wenig Recherche konnte ich das Problem mit anlegen weiterer Public Folder Mailboxen lösen. Warum habe ich das gemacht? Wie bin darauf gekommen?
Nachfolgend stelle ich euch einige Informationen zusammen:

1. Wie sieht meine aktuelle Situation aus?

Ich wollte erstmal wissen welche Mailboxen welche Default Public Folder Mailbox haben bzw. eine Übersicht generieren. Zu sehen ist das wir zwei Mailboxen haben und theoretisch ca. 4000 User Mailboxen diesen als Standard benutzen.

Get-Mailbox –ResultSize Unlimited | Group-Object DefaultPublicFolderMailbox –NoElement

Count Name
—– —-
4102 verstegen.de/Users/PFMailbox01
4093 verstegen.de/Users/PFMailbox02

Der Standard für aktive Verbindungen zu Public Foldern liegt bei 2000. Hiermit ist aber nicht zwingend nur der Zugriff auf Inhalte gemeint. Jeder Outlook Client der Online ist hält auch eine Verbindung zur Public Folder Mailbox, da er sich die „Hirarchy“ abholt.

Number of user logons per public folder mailbox 2,000 concurrent user logons We recommend that you configure your hierarchy so that you have no more than 2,000 users per public folder mailbox. For example, if you have 20,000 users, you should have 10 public folder mailboxes.

Quelle: https://technet.microsoft.com/en-us/library/dn594582(v=exchg.160).aspx

Somit sehen wir, dass wir wahrscheinlich einfach nur zu wenige PF Mailboxen haben, die die Hirarchy zur Verfügung stellen.

2. Wie lege ich eine weitere Public Folder Mailbox an?

Der Weg über die ECP sollte klar sein und wie Ihr wisst bevorzuge ich die PowerShell wo ich kann 🙂

New-Mailbox -PublicFolder -Name PFMailbox02

Quelle: https://technet.microsoft.com/de-de/library/jj552410(v=exchg.150).aspx

Ihr müsst danach noch die Hirarchy Abgleichen, sodass auch die neue Mialbox diese hat.
Mit folgendem Befehlen kann ich die Hirarchy zwichen den PF Mailboxen abgleichen:

Vorher:

Get-Mailbox –PublicFolder | Select Name,*Hierarchy*

Name        IsExcludedFromServingHierarchy IsHierarchyReady
—-        —————————— —————-
PFMailbox01                          False                                     True
PFMailbox02                          False                                    True
PFMailbox03                          False                                    False

Sync:

Update-PublicFolderMailbox -InvokeSynchronizer -Identity PFMailbox03

Synchronizing folder hierarchy of mailbox „PFMailbox03“ with the public folder mailbox that has primary hierarchy…

Sync in progress – job state is: „Queued“……

Sync with mailbox that contains primary hierarchy is completed.

Nachher:

Get-Mailbox –PublicFolder | Select Name,*Hierarchy*

Name        IsExcludedFromServingHierarchy IsHierarchyReady
—-        —————————— —————-
PFMailbox01                          False                                     True
PFMailbox02                          False                                     True
PFMailbox03                          False                                     True

Bei mir hat es eine Nacht gedauert bis die DefaultPublicFolderMailbox zwischen allen User Mailboxen verteilt war. Am nächsten Morgen sah es dann so aus:

Get-Mailbox –ResultSize Unlimited | Group-Object DefaultPublicFolderMailbox –NoElement

Count Name
—– —-
2730 verstegen.de/Users/PFMailbox01
2729 verstegen.de/Users/PFMailbox02
2732 verstegen.de/Users/PFMailbox03

Wir haben also nun weniger Benutzer, die die gleiche Public Folder Mailbox als Standard haben. Somit sollten auch die Verbindungen ausgeglichener sein. Das sollte man in den nächsten Tagen natürlich kontrollieren.

Nützliche Infos hierzu findet ihr in den guten Blogeinträgen von Michel de Rooij und Andrew HigginBotham.

Quellen:

https://eightwone.com/2016/08/08/public-folder-hierarchy-clients/

http://blog.enowsoftware.com/solutions-engine/bid/187230/Tracking-Down-Overactive-Mailboxes-With-Get-StoreUsageStatistics

https://blogs.technet.microsoft.com/samdrey/2015/06/13/exchange-server-2013-planning-for-public-folders-mailboxes-according-to-user-logon-limits/

Gruß
Stephan